Starke Magnete vermeiden Löcher in Stahlwänden und -Decken

Seit Kurzem liefert die Goudsmit flexibles Magnetband und Magnetsysteme aus sehr starkem Nd-Fe-B-Magnetmaterial (Neodym). Diese Magnetmaterialien sind dazu bestimmt, Gegenstände an Stahldecken oder -wänden in beispielsweise Hygieneräumen in Krankenhäusern, Reinräumen, Räumen mit Klimadecken, Büros oder Läden zu befestigen. In derartigen Oberflächen dürfen keine Löcher entstehen. Das bedeutet dass Bohren oder Schrauben nicht infrage kommt. Magnete bieten hierbei

jedoch eine Lösung. Das Neodym-Magnetmaterial ist fünfmal stärker als herkömmliches Ferrit-Magnetmaterial. Flexibles Magnetband sorgt für eine stabile und sichere Befestigung von Gegenständen, wie Rauchmelder, Gardinenschienen oder Kabelhalterungen. Für schwerere Gegenstände wie Sicherheitskameras oder Schaltkästen liefert das Unternehmen Magnetsysteme mit Gummimanschette, die verhindert, dass Kratzer an der Decke oder der Wand entstehen.

Ausführung

Das flexible Magnetband ist einseitig mehrpolig magnetisiert. Die nicht magnetische Seite verfügt über einen sehr starken, doppelseitigen Selbstkleber. Das Band wird auf Wunsch auf Maß auf Platten oder Streifen in verschiedenen Dicken von 0,4 mm bis 12,0 mm geliefert. Es ist auch möglich, das Band selbst zuzuschneiden. Neben Wand- oder Deckenbefestigungen kann das Band auch zum Verschließen oder Abdichten, zur Verwendung in Lautsprechern und zum Aufhängen verschiedener Werbetafeln (Schilder) verwendet werden.

Die gummiummantelten Neodym-Magnetsysteme verfügen zur einfachen Befestigung über einen doppelseitigen Selbstkleber oder ein Schraubloch. Erhältlich in Maßen ab Ø 31 mm bis Ø 88 mm. Standardfarben: schwarz und weiß.