Mineralien

Sand, Ton, Salz, Stein, Kalk und Keramiken sind bekannte Formen von Mineralien und Keramikmaterialien.

Beim Abbau dieser Rohstoffe treten aus zwei Quellen häufig Verunreinigungen auf: Externe Verunreinigungen aus der Natur und Verunreinigungen durch verwendetes Eisen in der Umgebung.

  • 60 Jahre Erfahrung
  • Qualität und Zuverlässigkeit

Fremdkörper

Unerwünschte Metalle oder Fremdkörper aus externen Quellen sind normalerweise die größte Quelle der Kontamination, da der Abbau von Mineralien viel Verschleiß an der Ausrüstung oder Bergbauausrüstung verursacht.

Wie zum Beispiel Verschleiß an Schaufeln, Aufreißern oder Spaltern und beim Transport insgesamt. Aber auch der Abbruch von Baggerzähnen und -fingern oder des Aufreißers.

Filtern und Abscheiden
Magneten für die Keramikindustrie

Die Risiken von Verunreinigungen durch Metall

Die Risiken unerwünschter Metalle in Mineralien und Keramik sind Wertminderung und der Verlust des Nutzungswert bei Verunreinigungen. Der Käufer selbst muss daher sicherstellen, dass sein Produkt frei von Eisen ist.

Die Chipindustrie verwendet unter anderem Mineralien. Wenn das zu verarbeitende Mineralpulver mit Eisen verunreinigt ist, führt das bei der Produktion zu Problemen. Dies wird auch finanzielle Folgen bringen: ein hochwertiges, reines Rohmaterial hat einfach einen höheren Wert.

In der Keramikindustrie verursacht das Vorhandensein von Eisenpartikeln „Schwarze Flecken“ oder Rostpartikel in der Glasur und in fertigen Waren wie z. B. Schamotte, Quarzsand und Feldspat.

Aber Verunreinigungen durch Metall verursachen auch Schäden an Maschinen oder in der Produktion. Insbesondere können abgelöste Zähne von Baggerschaufeln ernsthafte Schäden an Brechern, Trommeln und Sieben verursachen. Dies führt zu Produktionsausfällen und Verzögerungen sowie den damit verbundenen Kosten für Reparaturen und einer reduzierten Produktionskapazität.

Welcher Abscheider?

Wir verfügen über eine Vielzahl an Magnetabscheidern für die optimale Enteisenung von Metallpartikeln aus Flüssigkeiten, Schlamm und Trockenpulver.

Magnettrommeln entfernen beispielsweise eine sehr feine magnetische Verunreinigungen durch Metall von nur wenigen Mikrometern aus Mineralien und stellen somit ein eisenfreies Fertigprodukt sicher.

Da Mineralien und Keramik oft stark abrasiv sind, beschichten wir diese Magnetsysteme mit einer besonders harten Schicht wie etwa aus Wolframkarbid oder mit einer Hartverchromung.

Magnettrommeln
Magnettrommel für Mineralien und Keramikmaterialien

Abschließend

Die intensive Verwendung von Rohstoffen führt zu Knappheit: Hochwertige Rohstoffe werden aufgebraucht. Daher wird zunehmend nach Rohstoffen mit geringerer Reinheit und Qualität gesucht.

Deshalb müssen wir noch mehr Metallpartikel entfernen.
 

Dies stellt hohe Anforderungen an Magnetabscheider, die eine immer feinere Metalltrennung bieten und auch leicht zu reinigen sein sollen.

 

Weitere Informationen?

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an unsere Experten:

Rufen Sie uns an unter: +31 (0)40 221 32 83 oder senden Sie eine E-Mail an: info@goudsmit-deutschland.de