Filter werden angewendet...

Kunststoff / Gummi

Kunststoff

Metallverunreinigungen in Kunststoffen führen häufig zu einem Produktionsstillstand und Qualitätsminderungen. Spritzgussmaschinen, Extruder, Kalander, Misch-, Mahl- und sonstige Anlagen werden hierdurch beschädigt. Auch Gussformen, Stempel und andere Maschinenteile können durch Metallverschmutzungen beschädigt werden. Durch den Einsatz von Magnetsystemen vermeiden Sie solche Schäden durch Eisenteilchen. Zum Beispiel stellen Cleanflow-Magnete eine dauerhaft hohe Produktqualität und einen ungestörten Produktionsprozess sicher. Die Magnete können in vertikale (pneumatische) Transportleitungen, über Transportbändern oder in vorhandene (Vibrations-) Systeme eingebaut werden. Magnetsysteme für Kunststoff und Gummi entfernen Eisenteilchen ab ca. 30 µm aus Pulvern und Granulaten.

Kunststoff Aussenpolmagnet

Gummi

Beim Recycling von Autoreifen fällt sehr viel Eisen an. Es ist wichtig, dass sowohl das Eisen als auch das Gummi möglichst gründlich gereinigt und getrennt werden. Wenn das Eisen viel Gummi enthält, hat der Recyclingertrag einen geringeren Wert. Andererseits führt viel Eisen in Gummi zu qualitativ minderwertigen Gummiprodukten. Daher werden beim Recycling von Gummi häufig Magnete eingesetzt. Am Anfang des Prozesses sorgen Überbandmagnete, Magnettrommeln und Magnetbandrollen für eine erste Abscheidung. Zur Überwachung des Endprodukts empfehlen wir Rohrmagnete und Außenpolmagnete.

Für den Transport der einmal aufgefangenen Stahlteile bietet Goudsmit ebenfalls eine wichtige magnetische Lösung. Stahl in Autoreifen ist sehr hart und der Transport mit normalen Transportbändern aus Gummi führt zu vielen Störungen. Mit den magnetischen Höhenförderern von Goudsmit entstehen diese Probleme nicht und die Produktion verläuft störungsfrei.

Produkte