Filter werden angewendet...
Filter werden angewendet...

Außenpolmagnete

Außenpolmagnete filtern ungewünschte ferromagnetische (Fe) Teile - wie Eisen und Stahl - von 0,5 bis 50 mm aus Pulvern und Granulaten in Freifallleitungen. Sie werden unter anderem in der Bulk-, Futtermittel-, Kunststoff-, Recycling- und keramischen Industrie eingesetzt.

Außenpolmagnete sind sehr stabil. Der Vorteil dieser Magnete besteht darin, dass sie sich außerhalb des Produktkanals befinden und das Produkt frei hindurchfallen kann, sodass höhere Kapazitäten möglich sind und nur eine geringe Brückenbildung auftritt.

An der Außenseite des Produktkanals sind zwei einander gegenüberliegende Magnetplatten platziert. Sie verfügen über ein tiefes und starkes Fangfeld, dass sich durch die intelligente Konstruktion der Magnete verstärkt. Dadurch sind sie in der Lage Fe-Teilchen aus dem Produktstrom aufzufangen. Bei Goudsmit Außenpolmagneten sind die Magnetstäbe standardmäßig mit Extraktorplatten ausgestattet, damit sie schnell gereinigt werden können. Sie können sowohl mit Ferrit- als auch mit Neodym-(Neoflux®)-Magneten ausgeführt werden.

Die Kapazität des Außenpolmagneten beträgt max. 200 m³/u. Wenn wirklich feine Fe-Teilchen abgeschieden werden müssen, empfehlen wir Cleanflow-Magnete.

Produkte

Außenpolmagnete manuell schnellreinigend

Diese Außenpolmagnete fangen Ferroverschmutzungen aus Freifallleitungen auf. Schnell und einfach mit Hilfe einer Extraktorplatte (Schnellreinigung) von Hand zu reinigen.

Weitere Informationen

Außenpolmagnete automatisch reinigend

Wenn eine starke Ferroverschmutzung auftritt oder die Anlage für den Maschinenführer nur schwer zugänglich ist, stellen automatische Außenpolsysteme eine gute Lösung dar. Automatische Reinigung ohne Produktionsstopp.

Weitere Informationen