Filter werden angewendet...
Filter werden angewendet...

Magnetbandrollen

Anwendung

Eine Magnetbandrolle scheidet ferromagnetische Teile wie Eisen oder Stahl, aber auch schwachmagnetische Teilchen (wie bearbeiteten Edelstahl) aus groben bis sehr feinen Fraktionen ab und führt diese vollkommen automatisch und stetig aus. Die Magnetrolle wird als Antriebsrolle oder Endrolle in ein vorhandenes Fördersystem eingebaut und ist ein kostengünstiger magnetischer Metallabscheider. Es ist wichtig, das Material in einer dünnen und bevorzugt einfachen Schicht über das Förderband der Magnetrolle zuzuführen.
Magnetbandrollen erfordern kaum Wartung, da diese Magnete in eine vorhandene Anlage integriert werden, fallen keine zusätzlichen Betriebs- und Energiekosten an.
Bei größeren Schichtdicken empfehlen wir eine Magnetbandrolle mit einem Hänge- oder Überbandmagneten zu kombinieren. Auf diese Weise zieht der Hängemagnet die Stahlteile aus der oberen Schicht und der Rollenmagnet aus den unteren Schichten des Massenstroms.

Magnetische Rollenabscheider sind hervorragend geeignet, schwierige Formen wie Kugeln oder Batterien abzuscheiden. Sie werden eingesetzt zum:

  • recyclen bzw. zurückgewinnen von Ferroteilen
  • entfernen, säubern oder befreien von Ferroteilen oder schwachmagnetischen Teilen in Produktströmen
  • Schutz von Maschinen (Beschädigungen durch Metallteile vermeiden).
Magnetische Riemenscheibe/magnetischer Rollenabscheider für die untere Schicht

Einbau

Achten Sie beim Einbau einer Magnetbandrolle auf Folgendes:

  • Die Anwendung von Rollenabstreifern ist nicht möglich. Dadurch würden nämlich die Eisenteile abstreifen noch bevor der Magnet diese abscheiden kann.
  • Keine Stahlkomponenten in der Nähe der Magnetbandrolle, z. B. die Abscheidungsteilung: diese muss aus einem nicht-magnetischen Material bestehen. Anderenfalls wird dieses Teil magnetisiert, was sich negativ auf die Abscheidung auswirkt.
  • Die Feldtiefe des Magneten.
  • Typ des Magnetsystems im Zusammenhang mit der Banddicke.

Die optimale Platzierung/Position der Trennwand hängt von der Anwendung ab. Goudsmit verfügt in diesem Bereich über große Erfahrung und berät Sie gerne.

Position der magnetischen Riemenscheibe/des magnetischen Rollenabscheiders

Funktionsweise

Eine Magnetband ist eine (Antriebs-) Rolle mit Magneten. Diese Rolle bildet ein Magnetsystem mit einem mitdrehenden Magnetfeld, das im gesamten Umfeld aktiv ist. Das Magnetfeld zieht ferromagnetische Metallteile in einem Produktstrom an ein Förderband, das über die Rolle läuft und nimmt die angezogenen Teilen mit zur Rollenunterseite. Anschließend gelangen die Teile außerhalb des Bereichs des Magnetfelds und fallen vom Band ab, woraufhin sie aufgefangen und/oder ausgeführt werden.
Bei stark magnetischen Teilen können wir Mitnehmer auf das Band setzen, um die Teile aus dem Magnetfeld zu „schieben“. Bei feuchten oder feinen Metallteilen setzen wir häufig einen Schaber ein, um zu verhindern, dass die Metallteile am Band hängenbleiben.

Der Vorteil eines Rollenmagneten besteht darin, dass es ein kontinuierliches System ist, bei dem der Produktfluss nicht angehalten werden muss, um die herausgefilterten Fe-Teile zu entfernen. Dadurch eignet sich die Magnetbandrolle insbesondere für Produktströme mit einer hohen Fe-Verschmutzung. Dadurch dass das Produkt sehr nah am Magneten entlanggeführt wird, ist es außerdem ein sehr starker und effektiver Abscheider.

Produkte

Einbaumagnetbandrollen

Magnetbandrollen fangen ferro- und schwachmagnetische Teile auf und führen diese permanent aus. Zum Einbau in vorhandene Bandtransportsysteme zum Beispiel bei der Schüttgutverladung oder in der Recyclingindustrie.

Weitere Informationen

Hochgradiente Magnetbandrollensysteme

Hochgradiente Magnetbandrollensysteme werden zum Auffangen von schwachmagnetischen Teilen eingesetzt. Aufgrund der geringen Magnetfeldtiefe ist dieses System nicht dazu geeignet hohe Kapazitäten zu verarbeiten.

Weitere Informationen