Filter werden angewendet...

Kurze Beschreibung

Samarium-Kobalt Magnete besitzen ausgezeichnete magnetische Eigenschaften, einen niedrigen Temperaturkoeffizienten und eine hohe Stabilität.

Lesen Sie mehr

Merkmale

  • Energieprodukt 18 - 32 MGOe
  • Niedriger Temperaturkoeffizient
  • Hohe Stabilität
Beratung anfordern
Samarium-Kobalt (SmCo) Magnete

Detaillierte Produktbeschreibung

Samarium Cobalt

Samarium-Cobalt-Magnete (SmCo) zählen, ebenso wie Neodym-Eisen-Bor-Magnete (Neoflux®) zu den Seltene-Erden-Magneten. SmCo Magnete verfügen über ausgezeichnete magnetische Eigenschaften mit einem maximalen Energieprodukt von MGOe, einem geringen Temperaturkoeffizienten und einer hohen Stabilität. Darüber hinaus sind sie äußerst oxidationsbeständig und erfordern unter normalen Bedingungen keine Beschichtung.

Samarium-Cobalt ist das erste Seltene-Erden-Magnetmaterial, das in den 70er Jahren entwickelt wurde. Das Material bietet die zweithöchste Energiedichte unter den vier wichtigsten Magnetmaterialien, die kommerziell genutzt werden. Der BHmax-Wert reicht von 16 bis 32 MGOe, das entspricht der siebenfachen Magnetstärke von Ferrit. Das Volumen von Magnetbaugruppen aus Samarium-Cobalt kann beträchtlich verringert werden.

Samarium-Cobalt-Magnete sind teurer und weniger stark als Neodym-Magnete, aber sie verfügen über eine höhere Curie-Temperatur, wodurch Sie für den Einsatz unter extremen Temperaturen geeignet sind.
Ursprünglich sind SmCo-Magnete sehr spröde, das bedeutet, dass Entwickler und Ingenieure die Integration von Samarium-Cobalt-Magnete in ihren Anwendungen berücksichtigen müssen

Anwendungsbereiche

Unabhängig von der Zerbrechlichkeit wird die Samarium-Cobalt-Legierung (Sm-Co) bei einer Kombination en von Stärke und hohen Temperaturen bevorzugt: die maximale Gebrauchstemperatur beträgt ca. 300 °C. Insbesondere bei Anwendungen, bei denen Haltbarkeit besonders wichtig ist, sind SmCo-Magnete die beste Wahl. Zum Beispiel bei hochwertigen Elektronikprodukten, medizinischen Geräten und in der Automobilindustrie. Bei Anwendungen wie:

  • Medizinische Implantate und Prothesen.
  • Hochtemperaturpumpen, Motoren und Instrumente bei denen thermische Stabilität im Vordergrund steht.
  • Sensoren.
  • Turbomaschinen.

Vorteile

  • SmCo-Magnete gegen Temperaturen über 300 °C beständig, wodurch sie bei Temperaturen, die weit über dem Curie-Punkt z. B. von NdFeB liegen, noch immer stabil sind.
  • Korrosionsbeständig.
  • In Anwendungsbereichen bewährt, bei denen hohe Leistungen und Effizienz erforderlich sind, wie zum Beispiel in der Automobilindustrie, im Motorsport, der Luft- und Raumfahrtindustrie und bei der Verteidigung.

Nachteile

  • Komplexerer Bearbeitungsprozess, aufgrund der Zerbrechlichkeit.
  • Teures Material (im Vergleich zu beispielsweise NdFeB und Ferrit).

Technische Details von SmCo

  • Dichte: 8304 kg/m³.
  • für eine Sättigung benötigtes Magnetfeld: ± 50 kOe.
  • BHmax-Wert der erhältlichen Reihe Samarium-Cobalt-Qualitäten: 151-247 kJ/m³.

Herstellungsverfahren

  • Sintern ist das am häufigsten vorkommende und verwendete Verfahren. Durch eine Kombination von Druck und Wärme entsteht eine feste Masse magnetischen Materials.
  • Spritzguss: Hierbei wird das magnetische Material mit einem Kunststoff (z. B. Nylon) gemischt und anschließend in einer Form in eine bestimmte Form gepresst, wodurch komplexe Formen hergestellt werden können. Der Nachteil ist, dass die Magnetkraft durch die Verwendung von Kunststoff verringert wird.
  • Thermokompressionsbonden (Das Verbinden zweier Materialien durch Pressen) führt zu höheren Magnetleistungen im Vergleich zum Spritzguss, ist jedoch nur für einfache geometrische Formen geeignet.

Bearbeiten von SmCo-Magneten

Möglicherweise ist eine spezialisierte Bearbeitung erforderlich, je nach Entwurf und Geometrie des SmCo-Magneten in Ihrer Anwendung.
Da es extrem brüchig ist, bröckelt SmCo schnell ab und es können Risse entstehen. Im Allgemeinen werden Diamantschleiftechniken eingesetzt, um SmCo-Magnete zu bearbeiten.

Goudsmit ist vollständig ausgerüstet, um diese Materialien so zu bearbeiten, dass Sie Ihren Entwurfsanforderungen entsprechen.

Oberflächenbehandlung für Samarium-Cobalt-Magnete

Aufgrund des hohen Korrosionswiderstands erfordern Samarium-Cobalt-Magnete keine besondere Oberflächenbehandlung.

Vorsorgemaßnahmen bei der Arbeiten mit Samarium-Cobalt (SmCo)

  • SmCo-Magnete können leicht abblättern oder brechen, wenn sie herunterfallen. Passen Sie auf, wenn Sie mit diesem Magneten arbeiten.
  • Alle Seltene-Erden-Magnete, darunter auch SmCo-Magnete, sind sehr stark. Um Verletzungen zu vermeiden, müssen Sie bei der Verarbeitung dieser Magnete vorsichtig sein.

Samarium Kobalt Permanentmagnete - Tabelle

Grade Remanence Normal
coercivity
Intrinsic
coercivity
Max.
Energy product
Max.
operating
Temp.
 

Br
mT

Hcb
kA/m
Hcj
kA/m
BH(max)
kJ/m3
 
  min typ min typ min min typ °C
SmCo5                
GSS-20 850  950 637  756  1194  151  175  250 
GSS-22 890 1000 661  772  1194  167  191  250 
Sm2Co17                
GSS-24 920  1040  661  796  1194  175  199  350 
GSS-26 1000  1060  677  820  1194  191  215  350 
GSS-28 1040  1100  677  820  1194  207  231  350 
GSS-30 1070  1120  700  828  1194  223  247  350