Entmagnetisierung verhindert kostspielige Probleme

Degaussing a pipeline on location | Goudsmit Magnetics

In dem Film ‚Entmagnetisieren‘ zeigt Goudsmit, wie sie Restmagnetismus aus Materialien entfernen können, um die Verarbeitung zu ermöglichen und Probleme zu vermeiden. Dies kann durch den Kauf von Geräten, wie z. B. Entmagnetisierungstunnels und Tabellen, aber auch als Service von Ihrem Standort aus erfolgen.

Durch die Entmagnetisierung von Materialien verhindern Sie schlimme Folgen während der Produktion, wie z. B.:

  • Aneinander klebende Produkte in einer Matrize;
  • Eine raue Oberfläche nach dem Galvanisieren;
  • Probleme beim Schweißen
  • Einseitig haltenden Schweißnähte;
  • Zusätzlicher Verschleiß an Lagern;
  • Hängenbleibende Späne;
  • Messfehler an Aktoren und magnetischem Sensor
  • Ausfall und Wartezeiten bei automatischen Bearbeitungsstationen durch zusammenklebende Materialien;
  • Unebenheiten und Dickenunterschiede bei elektrischem Verzinken oder Verchromen;
  • Zusätzliches Anziehen von Schmutz und Staub.

Kurz gesagt: Unerwünschter Restmagnetismus kostet Zeit und Geld und verringert die Qualität der Endprodukte. Entmagnetisierung verhindert dies.