Überarbeitung des Wirbelstromabscheiders

Eddy-Current non-ferrous separation | Goudsmit Magnetics

Die komplette Linie der exzentrischen Wirbelstromabscheider von Goudsmit wurde vor kurzem einer wirtschaftlichen und technischen Überarbeitung unterzogen. Das Ziel war eine Verbesserung von Bedienungskomfort, Langlebigkeit und ROI (Return-on-investment). Dabei wurden insbesondere der Rahmen, die Wartungszugänglichkeit und die Magnetrotoren genauer unter die Lupe genommen. Zur Analyse der Kundenbedürfnisse und Markttrends wurde die Quality-Function-Deployment-Methode (QFD) verwendet.


Hohes Qualitätsniveau
Anhand dieser Ergebnisse wurde die Maschine komplett neu entwickelt und optimiert. Ein wichtiges Argument war dabei, dass es bei den Abscheidungsanforderungen sowie bei der hochwertigen Verarbeitung und Qualität keinerlei Zugeständnisse gemacht werden durften. Abnehmer von Wirbelstromscheidern können die gleiche Klasse/Rückgewinnungsleistung und das gleiche hohe Qualitätsniveau zu einem erheblich niedrigeren Kaufpreis erwarten. Derartige Abscheider entfernen Nichteisenmetalle zum Beispiel aus Verbrennungsschlacken, Schredderrückständen, Glas, Holz, Bau- und Abrissabfällen, Elektronikschrott oder Hausmüll.


Magnetrotor
Der exzentrische Magnetrotor kann auf verschiedene Winkel relativ zum Außenmantel eingestellt werden, was sich auf das Auswurfmoment der Nichteisenmetalle auswirkt. Dadurch, dass sich der Magnetrotor nicht in der Mitte des Außenmantels befindet, können Eisenteile nicht am Außenmantel haften bleiben und es werden Einbrennungsprobleme vermieden. Einsatzbereiche von Wirbelstromabscheidern sind: Haushaltsabfälle (geschreddert), Verbrennungsschlacken aus Haushaltsabfällen, WEEE-Schrott, Glasrecycling, schwere und leichte Schredderrückstände (z. B. Autoschredderrückstände), Holz- und/oder Spanplattenrecycling.


Ausführungen
Die Wirbelstromabscheider sind in unterschiedlichen Ausführungen, nach Fraktionsgrößen aufgeteilt, erhältlich. Der EddyCan® verfügt über einen 10-poligen Magnetrotor (maximal 150 Hz) und ist für die Abscheidung von Aluminiumdosen und groben Teilen aus leichten (<350 kg/m3) Massen- und Recyclingströmen geeignet. Der EddyXpert® verfügt über einen 12-poligen Magnetrotor (maximal 300 Hz) und ist für Grobfraktionen geeignet, die Partikel von 80 mm und größer enthalten.

Die Ausführung mit 18-poligem Magnetrotor (maximal 450 Hz) ist für Standardfraktionen von 20–80 mm geeignet und der 22HI-polige Magnetrotor (maximal 733 Hz) ist für feine Fraktionen (0–20 mm) konzipiert. Der EddyFines® verfügt über einen 38-poligen Magnetrotor (maximal 1140 Hz) und ist für feine Fraktionen (0–5 mm) geeignet. Verfügbare Maschinenbreiten: 600 / 800 / 1000 / 1500 / 2000 mm.

Zusätzlich zu den Standardversionen werden alle Anstrengungen unternommen, um spezifische Anforderungen für Nicht-Standardanwendungen zu berücksichtigen.