Filter werden angewendet...

Neodym-Magnete (NdFeB)

Kurze Beschreibung

Goudsmit liefert Neodym-Eisen-Bor-(NdFeB) Magnete mit dem Markennamen Neoflux®. Dies ist der stärkste Magnet, mit einem sehr hohen Maximal-Energieprodukt.

Merkmale

  • Energieprodukt bis > 52 MGOe
  • Sehr starke Magnete
  • Weniger korrosionsbeständig

 

Beratung anfordern
Neodym-Magnete (NdFeB)

Detaillierte Produktbeschreibung

Neodym-Eisen-Bor

Neodym-Eisen-Bor (NdFeB), kurz Neodym, auch als „Seltene-Erden-Magnet“ bezeichnet, ist das stärkste Magnetmaterial mit einem Energieprodukt von max. 52 MGOe. Seit seiner Entdeckung im Jahr 1980 sind die Prozesse in Bezug auf die Leistungen von NdFeB systematisch verbessert worden, wodurch das maximale Energieprodukt immer weiter anstieg. Goudsmit liefert Neodym-Eisen-Bor (NdFeB) Magnete unter der Markenbezeichnung Neoflux®.

Heute ist NdFeB die beliebteste und am häufigsten verwendete Magnetlegierung. Nachteile von NdFeB sind die geringe Temperaturbeständigkeit, die mechanische Zerbrechlichkeit und die Tatsache, dass das Material korrodiert, wodurch es in manchen Anwendungsbereichen nicht eingesetzt werden kann.
Trotz dieser Nachteile bietet NdFeB die höchste, verfügbare magnetische Energiedichte mit einem BHmax-Wert von 33 bis 52 MGOe. Dadurch ist viel weniger Magnetmaterial im Vergleich zu anderen Magnetlegierungen erforderlich, was die große Beliebtheit erklärt.

Anwendungsbereiche

Neodym-Magnete werden aufgrund ihrer großen Kraft und Leistung in vielen Anwendungsbereichen eingesetzt, zum Beispiel bei:

  • Motoren
  • Windturbinen
  • Festplattenantriebe
  • Lautsprechern
  • MRI-Scannern
  • Magnetabscheidern
  • Elektronik
  • Autos
Häufig in Kombination mit Sensoren.

Vorteile

  • Besonders starke Leistungen.
  • Liefert mehr Energie pro Kubikmeter als irgendein anderes magnetisches Material.
  • Relativ günstig, 20x geringeres Gewicht als Ferritmagnete und auf Grundlage von „Euro/BHmax“ etwa 1,5x günstiger als Ferritmagnete.
  • Relativ einfach zu bearbeiten, insbesondere im Vergleich zu Samarium-Cobalt- und AlNiCo-Magneten.

Nachteile

  • Die Standardnutzungstemperatur beträgt 80 °C, diese kann durch Zufügung des (kostbaren) Materials Dysprosium auf bis zu maximal 200 °C erhöht werden.
  • Korrosionsanfällig: Meistens ist ein Schutz vor Oxidation erforderlich, dies ist möglich, indem der Magnet beschichtet und/oder in ein Gehäuse eingebaut wird.

Technische Details von NdFeB

  • Dichte: 7612 kg/m³.
  • Für eine Sättigung benötigtes Magnetfeld: ± 35 kOe.
  • BHmax-Wert der erhältlichen Reihe von Neodym-Qualitäten: 170-422 kJ/m³.

Herstellungsverfahren

  • Sintern ist das am häufigsten vorkommende und verwendete Verfahren: Durch eine Kombination von Druck und Wärme entsteht eine feste Masse magnetischen Materials.

Kunststoffgebundene Materialien werden immer wichtiger als magnetisches Material. Diese werden mit Hilfe von Magnetpulver in Verbindung mit einem Polymer hergestellt. Mögliche Herstellungsverfahren:

  • Beim Spritzguss ist es möglich gebundenes, magnetisches Material in komplexe Formen zu bringen und diese sofort zu einer Magnetbaugruppe auf andere Teile zu gießen.
  • Thermokompressionsbonden führt zu einer höheren Magnetkraft als Spritzguss, eignet sich jedoch nur für einfache Geometrien.
  • Beim Kalandrieren wird gebundenes Magnetmaterial zu flexiblen Magnetbändern und Magnetrollen geformt.

Bearbeiten von Neodym-Magneten

Neodym-Magnete werden meistens mit Hilfe von Diamantschleiftechniken bearbeitet. Manchmal auch mit Hartmetallwerkzeugen, obwohl die Oberflächenverarbeitung dann eventuell weniger optimal ist.
Gebundenes Neodym ist einfacher zu bearbeiten. Dabei verwenden wir Kühlmittel, um eine spontane Entzündung des Pulvers zu vermeiden. Durch die Bearbeitung wird die schützende Beschichtung entfernt. Für die Korrosionsbeständigkeit ist es notwendig, das Produkt anschließen erneut zu beschichten.

Goudsmit Magnetics ist vollständig ausgerüstet, um diese Materialien so zu bearbeiten, dass Sie Ihren Entwurfsanforderungen entsprechen.

Oberflächenbehandlung für NdFeB

Aufgrund des schlechten Korrosionswiderstands von Neodym-Magneten, ist es zu empfehlen sie zu beschichten. Dabei sind einige Punkte wichtig:

  • Das sogenannte „stabilisierte“ Neodym bietet einen höheren Oxidationswiderstand, auch dann erhält der Magnet eine Beschichtung.
  • Das Beschichten von NdFeB ist ein schwieriger Prozess, nur Beschichtungsunternehmen mit Spezialkenntnissen zum Beschichten von NdFeB sind in der Lage, eine sorgfältige Haftung auf Neodym-Magneten zu erreichen.
  • NdFeB-Magnete werden häufig mit IVD-Techniken (Ion Vacuum Deposition) beschichtet: Beim IVD-Beschichtungsprozess lässt sich die Dicke genau steuern, außerdem ist die Haftung auf dem Material besonders gut.
  • In extremen Fällen entscheidet man sich manchmal für eine vollständig in Kunststoff gegossene Variante, wodurch der Magnet selbst nie in Kontakt mit der Außenluft kommen kann.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Arbeit mit Neodym

  • NdFeB-Pulver ist besonders fein und in trockenem Zustand kann es sich spontan entzünden. Daher ist es zu Ihrer eigenen Sicherheit wichtig, besonders vorsichtig zu sein und Sicherheitsmaßnahmen bei der Verarbeitung von NdFeB-Pulver zu beachten.
  • Neodym-Magnete können außerordentlich stark sein. Sie müssen daher bei der Verwendung dieser Magnete besonders aufmerksam sein, um Verletzungen zu vermeiden.

Produktdesign

Die Anwendungsmöglichkeiten für Neodym-Magnete sind endlos. Die außerordentlichen Leistungen des Materials sind inzwischen von unschätzbarem Wert. Das Stärke-/Gewichtsverhältnis bietet Möglichkeiten, die früher unvorstellbar waren, wodurch sich die Entwürfe moderner Ingenieure revolutionär verändert haben.

Goudsmit Magnetics liefert ein vollständiges Sortiment von Neodym-Magneten mit unterschiedlichen Stärken und stellt Magnetbaugruppen her, die Ihren Ansprüchen entsprechen. Setzen Sie sich für weitere Informationen über maßgefertigte NdFeB-Magnete oder wenn Sie eine Beratung zum Design Ihrer magnetischen Komponente benötigten mit uns in Verbindung.

Neodymium (NdFeB) Permanentmagnete - Tabelle

Grade

Corrosion

stable

Remanence Normal
coercivity
Intrinsic
coercivity
Maximum
energy product
Max.
operating
Temp.
   

Br
mT

Hcb
kA/m
Hcj
kA/m
BH(max)
kJ/m3
 
  specify as min typ min typ min min typ °C
GSN-35   1170 1220 871 925 955 263 279 80
GSN-38   1220 1260 900 925 955 279 303 80
GSN-40   1260 1300 908 925 955 303 318 80
GSN-42   1300 1330 908 925 955 318 334 80
GSN-45   1330 1370 908 925 955 334 358 80
GSN-48   1370 1410 908 925 955 358 382 80
GSN-50   1410 1440 830 860 875 382 398 70
GSN-52   1430 1460 830 860 875 398 414 70
GSN-33M   1140 1170 848 887 1114 239 263 100
GSN-35M   1170 1220 871 925 1114 263 279 100
GSN-38M   1220 1260 908 955 1114 279 303 100
GSN-40M   1260 1300 938 986 1114 303 318 100
GSN-42M   1300 1330 967 1008 1114 318 334 100
GSN-45M   1330 1370 990 1039 1114 334 358 100
GSN-48M   1370 1410 1019 1069 1114 358 382 100
GSN-50M   1410 1440 1019 1069 1080 382 398 90
GSN-52M   1430 1460 1019 1069 1080 398 414 90
GSN-30H   1080 1120

807

853 1353 223 239 120
 GSN-33H    1140  1170  852  891  1353  239  263  120
 GSN-35H    1170  1220  875  930  1353  263  279  120
GSN-38H 38H/S 1220 1260 912 960 1353 279 303 120
GSN-40H 40H/S 1260 1300 942 990 1353 303 318 120
GSN-42H 42H/S 1300 1330 972 1013 1353 318 334 120
GSN-44H 44H/S 1330 1360 970 970 1353 334 350 120
GSN-46H 46H/S 1360 1380 994 1036 1353 350 366 120
GSN-48H 48H/S 1370 1410 1024 1074 1353 366 382 120
GSN-50H     1410 1440 1054 1097 1353 392 298 120
 GSN-30SH   1080 `1120 811 857 1592 223 239 150
 GSN-33SH    1140 1170 856 896 1592 239 263 150
 GSN-35SH

 35SH/S

 1170 1220 879 934 1592 263 279 150
GSN-38SH 38SH/S 1220 1260 916 965 1592 279 303 150
GSN-40SH 40SH/S 1260 1300 946 995 1592 303 318 150
GSN-42SH 42SH/S 1300 1330 976 1018 1592 318 334 150
GSN-44SH 44SH/S 1330 1360 999 1041 1592 334 350 150
GSN-28UH 1040 1080 770 810 1989 199 223 180
GSN-30UH 30UH/S 1080 1140 810 860 1989 223 239 180
GSN-33UH 33UH/S 1140 1170 830 880 1989 239 263 180
GSN-35UH 35UH/S 1170 1220  870 920 1989 263 279 180
GSN-38UH 38UH/S 1220 1260 900 950 1989 279 303 180
GSN-40UH 40UH/S 1250 1280 900 950 1989 303 318 180
GSN-42UH   1300 1330 981 1023 1989 318 334 180
 GSN-28EH    1040 1080 785 831 2387 199 223 200
 GSN-30EH

 30EH/S

 1080 1120 815 862 2387 223 239 200
 GSN-33EH

 33EH/S

 1140 1170 860 900 2387 239 263 200
GSN-35EH 35EH/S 1170 1220 883 938 2387 263 279 200
GSN-38EH 38EH/S 1220 1260 921 969 2387 279 303 200
GSN-28AH 28AH/S 1040 1080 785 831 2787 199 223 220
GSN-30AH 30AH/S 1080 1120 815 862 2787 223 239 220
GSN-25BH 25BH/S 980 1020 740 785 3000 183 199 240